Das Arbeitsrecht stellt Praktiker vor neue Herausforderungen

Neuer, berufsbegleitender Masterstudiengang „Arbeitsrecht“ an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster für Juristen, Berater, Personalleiter, Unternehmer, Geschäftsführer, Referendare und Berufseinsteiger.

Das Arbeitsrecht ist einem stetigen Wandel unterworfen und stellt die Praktiker immer wieder vor neue Herausforderungen.

Es ist viel Bewegung im Arbeitsrecht, sowohl national als auch international. Wirtschaftskrisen haben zur Neugestaltung von Beschäftigungsverhältnissen geführt, neue Vorgaben des Europäischen Gerichtshofs, die Globalisierung der Märkte und gesetzliche Neuregelungen beeinflussen zunehmend das Deutsche Arbeitsrecht. Es ist einem stetigen Wandel unterworfen und stellt die Praktiker immer wieder vor neue Herausforderungen. Die Anforderungen an die Beratung steigen, die Personalarbeit wird immer komplexer. Diese Entwicklungen und der damit einhergehende Bedarf an hoch qualifizierten Beratern haben die Rechtswissenschaftliche Fakultät der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster motiviert und veranlasst, den neuen Masterstudiengang „Arbeitsrecht“ zu konzipieren und anzubieten. Er wird von der JurGrad gGmbH, School of Tax and Business Law, organisiert und vermittelt fundierte Kenntnisse in allen Bereichen des Arbeitsrechts, fachübergreifendes Know-how und strategische Beratungskompetenz.

Studiengang vereint Theorie und Praxis des Arbeitsrechts mit allen Details

„Die Teilnehmer des Studiengangs profitieren von einer ausgewogenen und gleichermaßen hochkarätigen Zusammensetzung der Dozenten. Renommierte Hochschulprofessoren und erfahrene Praktiker aus national und international tätigen Kanzleien, Unternehmen und Wirtschaftsprüfungsgesellschaften sowie Richter der Arbeitsgerichte vermitteln umfassendes Fachwissen mit direktem Bezug zum beruflichen Alltag. Das Beste aus Theorie und Praxis bedeutet in diesem Kontext, langjährige Berufserfahrung in den jeweiligen Themengebieten mit dem neuesten Stand von Lehre und Forschung zu kombinieren“, erklärt der akademische Leiter Prof. Dr. Heinz-Dietrich Steinmeyer. Der Studiengang spannt mit allen Details den inhaltlichen Bogen vom allgemeinen Individual- und Kollektivarbeitsrecht über das Kündigungsrecht bis hin zum Arbeitsrecht für Führungskräfte. Er thematisiert Wechselwirkungen und Überschneidungen mit anderen Rechtsgebieten und ausgewählten Bereichen der Ökonomie. Darüber hinaus bietet er Einblicke in die betriebliche Altersversorgung und die strategische Personalarbeit. Die Verantwortlichen des Studiengangs legen dabei großen Wert auf eine anwendungsorientierte Ausrichtung der Inhalte, so dass die theoretischen Erkenntnisse in all ihrer Tiefe durch viele aktuelle Beispiele aus dem Berufsalltag der Praktiker angereichert werden.

Berufsbegleitend zum Hochschulgrad Master of Laws (LL.M.)

Der Studiengang ist speziell auf Berufstätige zugeschnitten. Er richtet sich an Juristen und Ökonomen, die im arbeitsrechtlichen Bereich von Kanzleien und Unternehmen tätig sind und ihre Expertise vertiefen bzw. um eine fundierte arbeitsrechtliche Ausbildung ergänzen möchten. Er eignet sich auch für Berufseinsteiger und Referendare, die einen Tätigkeitsschwerpunkt im Arbeitsrecht anstreben und eine zusätzliche, international anerkannte Qualifikation erwerben möchten.
Das Studium findet berufsbegleitend statt und erstreckt sich über insgesamt vier Semester, wobei die ersten drei Semester von Mai 2014 bis Juli 2015 als „Präsenzstudium“ angelegt sind. In diesen drei Semestern werden die Studieninhalte in einer Einführungswoche und an insgesamt 15 Wochenendveranstaltungen vermittelt, die einmal im Monat jeweils von donnerstags bis samstags in Münster stattfinden. Das vierte Semester ist für die Erstellung der Masterarbeit vorgesehen. Nach Aushändigung der Masterarbeitsthemen im Juli 2015 haben die Teilnehmer insgesamt vier Monate Zeit, ein ausgewähltes Thema wissenschaftlich zu bearbeiten.

Nach erfolgreicher Absolvierung wird den Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Hochschulgrad eines „Master of Laws“ (LL.M.) verliehen. Der Studiengang ermöglicht zudem juristisch vorgebildeten Teilnehmern den Erwerb und Nachweis der besonderen theoretischen Kenntnisse im Sinne der Fachanwaltsordnung für die Verleihung der Bezeichnung „Fachanwalt für Arbeitsrecht“.

Der Masterstudiengang „Arbeitsrecht“ an der WWU Münster beginnt am 19. Mai 2014 und kostet 12.600 Euro. Darüber hinaus wird Frühbuchern bei einer Anmeldung bis zum 15. Januar 2014 ein Rabatt von 2.100 Euro gewährt. Eine ausführliche Übersicht der Modulinhalte, Termine und Bewerbungsmodalitäten des neuen Studiengangs „Arbeitsrecht“ stehen auf der Webseite www.uni-muenster-llm.de zur Verfügung.

 

Masterstudiengang Arbeitsrecht im Überblick

  • Erwerb eines international anerkannten akademischen Mastergrads
  • Die Ausbildung zu einem hochqualifizierten Berater auf dem Gebiet des Arbeitsrechts erhöht die Berufs- und Karrierechancen auf dem Arbeitsmarkt
  • Studieren bei voller Berufstätigkeit durch modularen Aufbau des Studiengangs und Blockveranstaltungen  
  • Interdisziplinäre Ausrichtung des Studiengangs ermöglicht „Blick über den Tellerrand“   
  • Erwerb von Wissen und Fachkompetenz an einer der renommiertesten Universitäten Deutschlands, basierend auf dem neuesten Stand von Wissenschaft und Praxis  
  • Einzigartige Kombination der Dozenten aus erfahrenen Hochschullehrern und renommierten Praktikern
  • Erwerb der besonderen theoretischen Kenntnisse im Sinne der Fachanwaltsordnung (FAO) für die Verleihung des Titels „Fachanwalt für Arbeitsrecht“  
  • Die maximale Teilnehmerzahl von 40 garantiert eine persönliche Atmosphäre und optimiert den Lernerfolg
  • Intensiver Austausch mit Kommilitonen und Dozenten ermöglicht den Aufbau eines Netzwerkes, von dem die Teilnehmer auch nach dem Studiengang langfristig profitieren können

Download

Pressemitteilung als Word-Dokument

Pressemitteilung als PDF-Datei