„Optimal verzahnt“ durch das Steuerrecht

Der berufsbegleitende Masterstudiengang „Steuerwissenschaften” an der WWU Münster verbindet theoretische Kenntnisse mit praktischen Anwendungen

Auch modernste Technik ersetzt nicht den Blick in die Gesetzestexte

Die deutsche Steuergesetzgebung wird oft als „Dschungel“ bezeichnet, in dem man sich leicht verirren kann. Eine genaue Kenntnis der komplexen Materie eröffnet geldwerte Chancen – dies gilt für Privatpersonen, aber in noch stärkerem Maße für Unternehmen. Eine besondere Berücksichtigung der Steuergesetzgebung in der Unternehmenspolitik kann sich direkt auf den ökonomischen Erfolg eines Unternehmens auswirken. Nicht nur aus diesem Grund gibt es auf dem Arbeitsmarkt einen wachsenden Bedarf an Experten auf diesem Gebiet.

 

Fachwissen plus Praxisanwendungen

Der Masterstudiengang „Steuerwissenschaften“ der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster bietet allen Wirtschafts- und Rechtswissenschaftlern die Möglichkeit, von dieser Karrierechance zu profitieren. „Unsere Ausbildung beschränkt sich nicht auf die Vermittlung von steuerrechtlichem Fachwissen. Wir vermitteln auch wirtschafts- und verfassungsrechtliche Grundlagen und zeigen unseren Studenten darüber hinaus Wege auf, wie sie dieses Wissen für ihre späteren Klienten zielgerichtet und effizient einsetzen können“, erklärt Univ.-Prof. Dr. Dieter Birk, akademischer Leiter des Studiengangs. „Diesem Anspruch können wir nur gerecht werden, weil bei uns theoretische Grundlagen und Anwendungen aus der Praxis optimal miteinander verzahnt sind. Bei uns arbeiten Universitätsprofessoren Hand in Hand mit Experten aus der Rechtsprechung und führenden Unternehmen der Steuerrechtspraxis.“

 

LL.M. oder EMBA: Zwei Abschlüsse zur Wahl

Nach erfolgreichem Durchlaufen des von JurGrad durchgeführten, dreisemestrigen Programms sind die Absolventen für eine qualifizierte Tätigkeit in einem steuer-, rechts- oder wirtschaftsberatenden Beruf gut gerüstet. Als universitärer Grad stehen zwei Abschlüsse zur Wahl, je nach im Laufe des Studiums gewählter Vertiefungsrichtung: „Master of Laws“ (LL.M.) oder „Executive Master of Business Administration“ (EMBA). Der Abschluss gilt gleichzeitig als Nachweis der für die Verleihung der Bezeichnung „Fachanwalt für Steuerrecht“ geforderten theoretischen Kenntnisse.

Der Kurs „Steuerwissenschaften“ an der WWU Münster kostet 12.600 Euro (Frühbucher: 10.500 Euro). Unter www.steuerwissenschaften.de können sich Interessenten über Bewerbungsmodalitäten und Termine informieren.

Pressemitteilung als Word-Dokument

Pressemitteilung als PDF-Datei